Viele unserer Gäste nutzen den Urlaub in Saalbach Hinterglemm für Ausflüge in ganz Österreich. Das Land hat sehr viel zu bieten – besonders im Sommer besticht schon die sattgrüne Berglandschaft mit einzigartigem Panorama und tollen Aussichten.

Gerne nutzen wir die kommenden Wochen immer wieder einmal, Ihnen tolle Ausflugsziele in der Region näher vorzustellen. Heute am Programm:

Burgen und Schlösser im Land Salzburg

Festung Hohensalzburg
Das eindrucksvolle Bauwerk ist eine der größten bestehenden Burganlagen Europas und stammt aus dem 11. Jahrhundert. Der steile Felskegel wurde bereits über die Jahrhunderte hinweg als strategisch günstige Lage am Alpen Nordrand geschätzt, im Jahr 1077 wurde unter dem damaligen Erzbischof Gebhard I. von Helffenstein eine Befestigungsanlage errichtet. Die Festung Hohensalzburg entstand in drei Bauphasen, rund um 1500 erhielt die Festung unter Erzbischof Leonard von Keutschach ihr aktuelles Erscheinungsbild.

Salzburg liegt ca. 2 Stunden vom Hotel Salzburg entfernt, gerade bei schlechtem Wetter bietet es sich aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens an, die Park & Ride Angebote zu nutzen.

Sehenswürdigkeiten Salzburg, Kapitelplatz mit Blick auf Festung Hohensalzburg, Fiaker, goldene Kugel Bilder Tourismus Salzburg 2014
Sehenswürdigkeiten Salzburg, Kapitelplatz mit Blick auf Festung Hohensalzburg, Fiaker, goldene Kugel
Bilder Tourismus Salzburg 2014

Nähere Infos: https://www.salzburg-burgen.at/de/festung-hohensalzburg/besuch-planen/oeffnungszeiten/

Burg Hohenwerfen
Die Anfänge der Burg lagen im Jahr 1077, erst im 15. Jahrhundert hat Hohenwerfen etwa die heutige Größe erreicht. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts belagerten die Bauern das Gebäude und zerstörten große Teile der Burg. Nach dem Niederschlag des Aufstandes begann Erzbischof Matthäus Lang den Ausbau, die Schäden wurden behoben. Unter Erzbischof Johann Jakob Khuen-Belasy setzte die zweite Bauphase ein. Im 17. und 18. Jahrhundert diente die Burg vorwiegend als Gefängnis.

Zwischen 1824 und 1833 ließ Erzherzog Johann, Bruder des Kaisers, die Burg als romantisch-nostalgisches Motiv wiederherstellen. Die Burg wurde anschließend vorwiegend als Jagdschloss genutzt.

1898: Erzherzog Eugen kauft die Anlage und lässt sie zur großen Kunst- und Waffensammlung ausbauen.
1931: Ein Brand zerstört das komplette Hauptgebäude, Eugen baut die Burg mit seinem Privatvermögen wieder auf.
Er muss die Burg im Zuge des Anschlusses von Österreich an das NS Regime verkaufen, von 1945 bis 1987 wurde sie von der Salzburger Gendarmerieschule genutzt. Seit 1987 dient die Wehranlage als touristische Sehenswürdigkeit. Außerdem ist die Burg bekannt und beliebt für die tollen Greifvogel – Shows!

Sie erreichen Werfen mit dem Auto in einer Stunde und 15 Minuten.

Burg Hohenwerfen Greifvogelschau

Nähere Infos: https://www.salzburg-burgen.at/de/burg-hohenwerfen/

Burg Mauterndorf
Bereits im vierten Jahrhundert nach Christus befand sich an der Stelle der heutigen Burg eine Römerstraße, die über Obertauern in die alte Römerstadt Juvavum (Salzburg) führte. Im Jahre 1002 wurde urkundlich festgehalten, dass eine Anlage zur Mauteinhebung errichtet wurde. Die Burg selbst scheint dann das erste Mal in einer Urkunde aus 1253 auf.

Bis zum Jahre 1806 befand sich die Burg im Besitz des Domkapitels und fungierte als Administrationszentrum.

Nach mehreren Eigentümerwechseln erwarb das Land Salzburg die Anlage im Jahr 1968.

Heute präsentiert sich die Burg Mauterndorf nach einer arbeits- und kostenintensiven Renovierungsphase von 1979 bis 1982 als beeindruckendes historisches Bauwerk.

Mauterndorf liegt etwa zwei Autostunden von Hinterglemm entfernt.

csm_Standl162_c55c63e366

Nähere Infos: https://www.salzburg-burgen.at/de/burg-mauterndorf/

Die Betreiber der Burgen präsentieren die Geschichte liebevoll und detailgetreu – der perfekte Ausflugstipp für Groß und Klein!

 

(c) Salzburgerland.com // Eva trifft. // Bryan Reinhard // https://www.salzburg-burgen.at/de/bilder/ Burg Mauterndorf // Achim Meurer