Schritt für Schritt in Richtung Tiefenentspannung

Der Advent – die scheinbar ruhigste Zeit des Jahres. Scheinbar. Denn die Realität schaut leider oft anders aus. Hektik in den Geschäften, Stress zu Hause. Da hilft nur eines – ab ins Winterparadies! Wir verraten Ihnen heute eine Methode, wie Sie garantiert endlich mal wieder so richtig abschalten können – wir nehmen Sie mit auf eine Wanderung durch den Winter…

Tür auf, die frische Winterluft begrüßt das Gesicht. Hinaus in die Sonne – die gelben Strahlen fallen vom Himmel, streicheln die Haut und verwandeln die Schneefelder in kleine Glitzerflächen. Langsam setzen wir uns in Bewegung – der Berggipfel lacht ins Tal und will erobert werden.

Schritt für Schritt – im eigenen Rhythmus – folgen wir dem einsamen Weg. Das Knirschen des Schnees unter den Füßen begleitet unseren Gang, die Arme schwingen locker neben dem Körper her. Wir lassen die aufblitzenden Gedanken ziehen – alle Belastungen aus dem Alltag ziehen mit den weißen Wolken hoch über unseren Köpfen in das ferne Nichts. Wir zaubern uns selbst ein Lächeln auf die Lippen und lauschen dem leisen Vogelgezwitscher.

Wir erreichen eine Bank und setzen uns. Keine Menschenseele um uns, wir lehnen uns zurück. Der Atem geht tief, alle Zellen unseres Körpers werden mit neuer Energie und frischer Luft aufgeladen. Die Natur hüllt sich während der Wintermonate in einen Mantel aus Eiskristallen, nur hier und da weisen leichte Spuren auf die Anwesenheit von scheinbar unsichtbaren Tieren hin.

Wir setzen unseren Weg fort und erreichen nach weiteren Kurven den Gipfel des Berges. Hoch oben, weit über dem Alltag stehend, genießen wir die Aussicht, die Fernsicht, die Weitsicht. Wir sind ganz wir selber und erden uns fest in den Boden, überlassen alle Lasten und negativen Gedanken dem Himmel.

 

Befreit – und beschwingt – schlendern wir zurück ins Tal. Sind bereit, für neue Abenteuer. Stehen mitten im Leben und erfreuen uns an der Schönheit der Natur.

Wenn Sie schon keine Zeit haben, in den Urlaub zu fahren und auf den nächsten Berg zu klettern, dann nehmen Sie sich täglich Zeit, für einige Augenblicke in sich zu gehen und den schönsten Ort der Welt zu besuchen.

(c) Saalbach